Donnerstag, 19. Oktober 2017:

HERR, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind sehr tief.
Psalm 92,6

Lebt verwurzelt und gegründet in Jesus Christus und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und voller Dankbarkeit.
Kolosser 2,7

Link nur für interne Mitarbeiter

Lutherhaus

Im Zentrum von Plauen, unweit des Rathauses steht das als Lutherdenkmal 1908 erbaute Lutherhaus. "Ein feste Burg ist unser Gott" kann man an der mächtig gestalteten Hausfront lesen. Das Lutherhaus gehört der Lutherstiftung zu Plauen und dient der Luthergemeinde als Gemeindehaus. Zugleich sind im Lutherhaus Wohnungen, unter anderem auch die Pfarrwohnung. Der Luthersaal bietet vielfältige Möglichkeiten zu Veranstaltungen und Begegnung und ist "die gute Stube" der Gemeinde. Die Bühne kann auch zu Theaterzwecken verwendet werden. Ca. 200 Leute finden in dem vormals "Lutherhalle" genannten Saal Platz. Mit dem lebensgroßen Lutherstandbild aus aderlosem, weißem, carrarischem Marmor werden alle Besucher des Lutherhauses an evangelischen Bekennermut erinnert. Zugleich finden sich in den Untergeschossen auch Räume für die Kinder- und Jugendarbeit, sowie mit Sitzungszimmer und Pfarramt gute Grundlagen für eine lebendige Gemeindearbeit.

Schon seit Beginn war das Lutherhaus auch als Stätte für öffentliche und wissenschaftliche Vorträge genutzt worden. In den Monaten der friedlichen Revolution ab 1989 tagte hier die Gruppe der 20 nach Dresdner Vorbild und der Eröffnungsgottesdienst der Sitzungsperiode für die Stadträte aus allen Fraktionen hat hier seinen Ort.

Der um das Lutherhaus liegende Lutherpark ist der ehemalige Friedhof Plauens und öffentlich zugänglich. Alte, große Bäume verschiedener Art bereichern das Stadtbild von Plauen einzigartig. Die im Park aufragende Lutherkirche lädt ein zum Innehalten im Trubel und Streben einer lebendigen Stadt

Ansicht von der
Dobenaustrasse
Lutherhaus